Intensivpflege-Patient Marvin fährt nach Hause

Intensivpflege-Patient Marvin fährt nach Hause

Nach knapp fünf Monaten im Christoffer-Haus an der Westfalenstraße verabschiedet sich Marvin Brock vom „Air vital“-Pflege-Team. Björn Peters (2.v.r.) wird ihn auch in Zukunft betreuen. Am Freitag erfolgt der Umzug nach Emsdetten. Foto: gro

 

Intensivpflege-Patient Marvin fährt nach Hause

MÜNSTER-HILTRUP. Endlich darf Marvin Brock nach Hause. Der junge Mann, der an den Rollstuhl gefesselt ist und zudem künstlich beatmet wird, kann nach fünf Monaten das Christoffer-Haus in Hiltrup verlassen. Zu Hause ist er auf eine Rund-um-die-Uhr-Betreuung angewiesen.
Endlich geht es nach Hause! Marvin Brock zählt bereits die Stunden. „Doch, doch, man konnte es gut hier aushalten“, verteilt er artig Komplimente an die Pflegerinnen und Pfleger, die zu einem Abschiedsfoto zusammen gekommen sind.

Weiterlesen im Artikel der WN