Beiträge

Wo früher Eis geschleckt wurde

Wo früher Eis geschleckt wurde - Tagespflege Hiddenhausen

Gespannte Erwartung: Tanja Blankenhagen (v. l.), Sabrina Pflug und Martina Stegkemper freuen sich auf die Besucher der Einrichtung am Rathausplatz. Im Hintergrund lässt sich der weite, offene Raum des Haus erkennen. FOTO: ALEXANDER JENNICHES

Bonitas: Der Pflegedienst hat eine neue Tagespflege eröffnet. Das erweiterte Angebot kann beim Tag der offenen Tür kennengelernt werden

Hiddenhausen. Der Pflegedienst „Bonitas” aus Herford hat in Lippinghausen eine neue Tagespflege eröffnet. Sie ist untergebracht in der ehemaligen Eisdiele am Rathausplatz. 18 Menschen finden darin Platz. Am Freitag kann man sich das beim Tag der offenen Tür anschauen.
Hell und einladend ist es. Nur der harmonischen Farbgebungnachzuurteilen, könnte hier auch ein modernes Café für junge Leute stehen. Das Gebäude am Rathausplatz 10 in Hiddenhausen aber ist seit dieser Woche ein Ort für Senioren, die auf Hilfe angewiesen sind.

Weiterlesen im Artikel der NW

 

Pflegedienst erstrahlt in neuem Glanz

Pflegedienst erstrahlt in neuem Glanz

Glücklich im neuen Büro: Die Mitarbeiter und ihre Pflegedienstleiterinnen haben jetzt viel mehr Platz in den Räumlichkeiten an der Lübbecker Straße. FOTO: CELINA ALLARD

Tag der offenen Tür: Der Pflegedienst „Lebensweg“ ist Bonitas gewichen. Dafür wurden die Büroräume jetzt komplett saniert und sind kaum wiederzuerkennen. Das haben die Mitarbeiter gefeiert

Kirchlengern (cea). Ein halbes Jahr lang wurden die Büroräume saniert. Vergangenen Freitag startete der neu eröffnete Pflegedienst Bonitas in Kirchlengern mit einem Tag der offenen Tür in den normalen Arbeitsalltag.
Seit 2011 war der Betreuungs- und Pflegedienst „Lebensweg“ in den Räumlichkeiten an der Lübbecker Straße zu finden. Im vergangenen Jahr gab Gründer Thomas Roggow jedoch bekannt, das Unternehmen abgeben zu wollen (die NW berichtete).

Weiterlesen im Artikel der NW

Ambulanter Pflegedienst ist umgezogen

Ambulanter Pflegedienst ist umgezogen

Ansprechpartner: Bereichsleiterin Doris Scheffer, Büroassistentin Helene Neufeld und Pflegedienstleiterin Christiane Denecke stehen vor dem neuen Zuhause des Bonitas-Pflegedienstes für die Stadt Herford. FOTO: KIEL-STEINKAMP

Bonitas: 33 Kräfte betreuen von der Heidestraße aus 160 Pflegebedürftige im Stadtgebiet

Herford. Das Herforder Bonitas-Team ist die vor 24 Jahren gegründete Keimzelle des großen bundesweit tätigen Pflegedienstes mit rund 4.000 Mitarbeitern.
Neuer Sitz des Herforder Teams ist jetzt nach einem Umzug aus der Praxisklinik an der Hansastraße ein früheres Wohnhaus an der Heidestraße 54. Hier war für einige Zeit schon der Verein Karlsson zu Hause. Die Bonitas-Holding unter Leitung von Lars Uhlen sitzt nach wie vor an der Heidestraße 13.

Weiterlesen im Artikel der NW

 

Wintergarten für die Bewohner

Gemütlich: Auch die Hausleiterin Regine Pistler (links) und ihr Team freuen sich über den neuen Wintergarten. FOTO: BONITAS

Herford (nw). „Unser kleines Heim am Stuckenberg“ ist eine der ersten Hausgemeinschaften für Menschenmit Hilfebedarf, die Bonitas im Kreis Herford eröffnet hat. Jetzt können sich die Bewohner über einen neuen Aufenthaltsraum freuen: Ein heller Wintergarten schmückt von nun an das Heim an der Vlothoer Straße …

Weiterlesen im Artikel der NW

 

 

Ein Schwalbenhaus für das Altenheim

Ein Schwalbenhaus für das Altenheim

Alle Vögel sind schon da: Ein solches oder ein ähnliches Schwalbenhaus muss Lars Uhlen an seinem Neubau in Elverdissen montieren. FOTO: EGON WIEST / www.schwalbenschutz.de

Ehrler-Gelände: Auf dem Grundstück an der Kreuzung Elverdisser/Werler Straße verzögern sich die Abbrucharbeiten. Der Vogelschutz kostet Bonitas-Inhaber Lars Uhlen fast 150.000 Euro

Herford. Bonitas-Chef Lars Uhlen hat, wie berichtet, im Februar dieses Jahres die Ehrler-Fläche an der Kreuzung Elverdisser Straße/Werler Straße in Elverdissen gekauft. Das frühere Hotel und Restaurant wollte er eigentlich ab April abreißen, um dort eine weitere Alten- und Pflegeeinrichtung für 18 Personen in der Art „Unser kleines Heim mitten im Zentrum“ zu errichten. Doch noch immer können die Bauarbeiten nicht beginnen.

Weiterlesen im Artikel der Neuen Westfälischen …

 

Kurzzeitpflege in Oetinghausen

Umbauprojekt:  Der Unternehmer Lars Uhlen will mit seinem Unternehmen Bonitas die erste Kurzzeitpflege in
Hiddenhausen errichten. Sie würde 30 Bewohnern Platz bieten. Im Frühling 2019 könnte sie fertig sein

Objekt: Das Gebäude neben dem NP-Markt in Oetinghausen soll es sein. Dort wird die Firma Bonitas rund 30 Kurzzeitpflegeplätze errichten. Allerdings hat sich Unternehmer
Lars Uhlen eine Rückzugsklausel gesichert. Falls die Auflagen der Heimaufsicht zu streng sind, wird er vermutlich doch nicht in Oetinghausen starten. FOTOS: JENNICHES

Von Alexander Jenniches

Oetinghausen. Die Firma Bonitas darf in Oetinghausen eine Kurzzeitpflegeeinrichtung eröffnen. Das hat der Gemeindeentwicklungsausschuss in seiner letzten Sitzung entschieden. Die Einrichtung wird im ehemaligen Sparkassengebäude gegenüber dem NPMarkt an der Oberen Talstraße entstehen …

weiterlesen im Zeitungsartikel der NW

 

 

Bonitas übernimmt MAP

Wechsel: Übergabe ist am 1. Oktober. Alle Mitarbeiter werden übernommen – für die Patienten ändert sich nichts

Aus MAP wird Bonitas: Annette Biermann geht in Ruhestand. Lars Uhlen, geschäftsführender Gesellschafter bei der Bonitas in Herford, übernimmt den Pflegedienst am 1. Oktober: FOTO: KARIN WESSLER

Von Karin Wessler

Enger. Am 1. Januar 1999 machte sich Annette Biermann selbstständig und eröffnete die „Mobile Alten- und Krankenpflege – MAP“ in Enger. Nun geht sie in Ruhestand und übergibt die MAP an einen alten Bekannten: Lars Uhlen, geschäftsführender Gesellschafter des Bonitas-Pflegedienstes übernimmt den MAP-Pflegedienst. Am 1. Oktober ist Schlüsselübergabe.

weiterlesen – Zeitungsartikel NW

 

 

»Unser kleines Heim in Lippinghausen« eröffnet

Unentschlossene können probewohnen

Bonitas-Chef Lars Uhlen, Pflegedienstleitung Tanja Blankenhagen, Hausleitung Nicole Osterheide und Investor Boris Janzen von links) begrüßten die Gäste des »kleinen Heims« in Lippinghausen.

H i d d e n h a u s e n (HK). Das Bonitas-Gelb sorgt schon seit einiger Zeit für einen Farbtupfer auf dem Rathausplatz. Am Freitag wurde »Unser kleines Heim in Lippinghausen« nun offiziell eröffnet.
Zahlreiche Nachbarn, künftige Bewohner, Kollegen und Vertreter der Gemeinde waren gekommen, um sich das farbenfroh und gemütlich gestaltete Heim anzuschauen. Hausleiterin Nicole Ostheider, Pflegedienstleitung Tanja Blankenhagen und Bonitas-Chef Lars Uhlen begrüßten die Gäste und führten sie durch das Haus. Stellvertretend für Bürgermeister Ulrich Rolfsmeyer war Monika Schwannecke gekommen. Sie hatte als Begrüßungsgeschenk ein Gemälde mitgebracht, das perfekt zu den Bonitas-Farben passt. »Die Verwaltung wünscht ihren neuen Nachbarn alles Gute«, erklärte sie. Es sei wünschenswert, dass es ein ähnliches Angebot in allen Ortsteilen gebe. Die Wohngemeinschaft sei eine Aufwertung und Belebung für den Rathausplatz.

weiterlesen im Zeitungsartikel vom Herforder Kreisblatt

weiterlesen im Zeitungsartikel der Neuen Westfälischen

Größter ambulanter Pflegedienst

Bonitas mit Sitz in Herford beschäftigt deutschlandweit mehr als 3500 Mitarbeiter

Größter ambulanter Pflegedienst Bonitas

Lars Uhlen (49) hat den ambulanten Pflegedienst Bonitas mit Sitz in Herford zu einer Holding mit 42 Gesellschaften ausgebaut. Foto: Oliver Schwabe

H e r f o r d (WB). Immer mehr ältere Menschen leben in Deutschland – damit steigt die Zahl der Pflegebedürftigen. 2,9 Millionen waren es 2016. Bis zum Jahr 2030 könnte die Zahl der Pflegebedürftigen Prognosen zufolge auf knapp 3,5 Millionen anwachsen. Die Branche der Pflegedienste boomt. Zum nach eigenen Angaben größten privaten Pflegeanbieter in Deutschland hat sich Bonitas mit Sitz in Herford entwickelt. Unternehmensgründer ist der gebürtige Meller Lars Uhlen, der sich 1995 mit einem kleinen ambulanten Pflegedienst selbstständig machte. Heute ist der 49-Jährige Geschäftsführer der Bonitas-Holding, unter deren Dach bundesweit 42 Gesellschaften mit 3587 Mitarbeitern tätig sind.

weiterlesen im Zeitungsartikel vom Herforder Kreisblatt