Beiträge

Weihnachtsmarktausflug der Wohngemeinschaft „Unser kleines Heim“

Ein paar schöne Stunden an Nikolaus erlebten 9 Bewohner der Wohngemeinschaft „Unser kleines Heim“ aus Schweicheln. Bei Sonnenschein und eisigen Temperaturen herrschte bestes Glühwein-Wetter – ideal für einen gemeinsamen Weihnachtsmarktbesuch. Die Idee dazu hatte eine Angehörige, deren Mutter in der Wohngemeinschaft lebt. Sie wollte damit allen Bewohnern eine Freude machen, denn für sie gehört ein Weihnachtsmarktbesuch in der Adventszeit einfach dazu.

Das ideale Ausflugsziel auf dem Herforder Weihnachtsmarkt stand schnell fest: der Glühweinstand von Laffontien auf dem Linnenbauer Platz. Björn Laffontien erklärte sich gerne bereit, die Sitzplätze für die Gruppe zu reservieren. Die Hausleitung der Wohngemeinschaft Ina Mietz organisierte mit der Bonitas Pflegedienstleitung Tanja Blankenhagen vom Standort Hiddenhausen die Fahrt in die Herforder Innenstadt.

In der gemütlichen Laffontien Holzhütte wärmte sich die Gruppe bei einem Glühwein auf. Beim anschließenden Weihnachtsmarktbummel hatten alle dann essenstechnisch die Qual der Wahl bei den ganzen Leckereien.  Auch wenn alle gut eingepackt in warmer Garderobe unterwegs waren, wurde – aufgrund der doch recht eisigen Temperaturen – die Heimreise etwas früher als geplant angetreten. Dennoch war es für alle ein unvergesslicher Tag. Wer von den Bewohnern noch nicht in Weihnachtsstimmung war, der ist es spätestens nach diesem Ausflug.

Ausflug zur Rürupsmühle

Eine Reise in die Vergangenheit haben am 04. Juni Bewohner und Angehörige der Wohngemeinschaft „Unser kleines Heim am Stuckenberg“ in Herford unternommen. Sie waren zu Besuch in der Rürupsmühle in Löhne.

Die Mühle, das Brotbackhaus und eine große Scheune werden vom Verein „Vom Korn zum Brot” instand gehalten. Die Mitglieder des Vereins zeigen auf dem Mühlenhof, welche Arbeitsschritte bis zum Ende des 19. Jahrhunderts bei der Brotherstellung erfolgen mussten, um von der Getreideernte bis zum fertigen Brot zu gelangen. So werden in der Scheune noch wie früher die Garben gelagert. In der Tenne wurde der Besuchergruppe vom Stuckenberg gezeigt, wie das Korn damals mit Dreschflegeln gedroschen wurde. Nach der Vorführung ging es weiter zum Brotbackhaus und zur Mühle – auch hier wird das Korn noch gemahlen und das Brot wie in früheren Zeiten gebacken. Bevor der 2,5-stündige Ausflug im Cafégarten seinen Abschluss fand, unternahm die Gruppe noch einen kleinen Spaziergang um den malerischen Mühlenteich. Danach konnten sich die Bewohner, ihre Angehörigen und die Mitarbeiter der Wohngemeinschaft bei Schmalz-, Honig- und Marmeladenbroten sowie Kaffee stärken. Im Schatten der riesigen Bäume, ließ es sich auch bei dem warmen Wetter gut im Cafégarten aushalten. Der Ausflug war auch Tage danach noch Gesprächsthema in der Wohngemeinschaft – immer wieder wurden sich die Bilder mit Begeisterung angeschaut. Die Hausleitung Regine Pistler freut sich, dass sie den Bewohnern einen schönen Nachmittag bereitet hat, an den diese sich gerne erinnern.

Modenschau am Elseufer in Bünde

Nach der Modenschau im „Unser kleines Heim am Stuckenberg“ in Herford machte das Modemobil im Juni Halt in der ambulanten Wohngemeinschaft am Elseufer in Büde.

Bei Kaffee, Sekt und Kuchen hieß es ab 15 Uhr: Laufsteg frei für die Hausleitung Angelika Wißmann und ihre Kolleginnen. Sie präsentierten die aktuelle Sommerkollektion. Ein Bewohner hatte besondere Freude an der Modenschau, denn er zeigte die Trends des Sommers für die Herren. Nach der Modenschau konnten die Bewohner in Ruhe das Angebot an Hosen, Jacken, Blusen und Shirts durchstöbern und anprobieren. Ein gelungener und abwechslungsreicher Nachmittag und nicht die letzte Modenschau am Elseufer. Im Herbst kommt die „Modeboutique auf Rädern“ wieder und alle sind schon jetzt gespannt, was die Modetrends des Winters sind.

Mehr Erfahren über die Hausgemeinschaften

Modenschau in unserer kleinen Hausgemeinschaft

Am 12. Mai war das Mode Mobil aus Verl in der Hausgemeinschaft „Unser kleines Heim am Stuckenberg“ zu Besuch – im Gepäck die aktuelle Sommermode.

Diese wurde von der Hausleitung Regine Pistler, unterstützt von Kolleginnen, in einer 20-minütigen Modenschau präsentiert. Danach konnten die Bewohner in Ruhe die Angebote des Mode Mobils durchstöbern, darunter neben Oberbekleidung auch Wäsche, Schuhe und Accessoires. Die Bewohner waren begeistert, bequem „von zu Hause aus“ einkaufen zu können, gerade diejenigen, die zu Fuß nicht mehr so fit sind und daher nur selten einkaufen gehen. Für die Präsentation der Wintermode gibt es auch bereits einen Termin: Montag, 24. Oktober 2016.

Am Donnerstag, 02. Juni, macht das Modemobil in der Hausgemeinschaft „Unser kleines Heim am Elseufer“ in Bünde Halt.

Mehr Erfahren über die Hausgemeinschaften