Beiträge

WG eine wunderbare Alternative für viele Intensivpflegepatienten

Der Pflegedienst Joris betreut schwersterkrankte Menschen – Das „Huus Fiete“ bietet Sicherheit und die größtmögliche Eigenständigkeit zugleich

Das „Huus Fiete“ ist eine friedvolle und ruhige Wohngemeinschaft, die Lust auf das Leben und das Gemeinsame macht.

Weitere Infos im Original vom SKN Druck und Verlag – Verlags-Sonderseite:

Original vom Verlag

 

Haus Balthasar in Friedberg – Eröffnung 01.08.2017

Hier ein kleiner Vorgeschmack der neuen Wohngemeinschaft in Friedberg, dort bieten wir ab August die Pflege und Betreuung für intensivpflichtige Patienten an. Wie man sieht ist noch einiges zu erledigen, aber die Handwerker arbeiten auf Hochtouren, damit die WG richtig schön wird.

So wird es aussehen nach der Fertigstellung:

Einladung Stadtfest Rahden am 13. – 14.06.2015

Patienten sollen wieder selbst atmen

Lars Uhlen Bonitas Mühlenkreis Rahden Intensivpflege

Viel Lob hat es vom Patienten Wolfgang Labudde für Stefan Rose (von links), Timo Schreiber (beide Pflegedienstleitung) und Geschäftsführer Lars Uhlen gegeben. Der Rahdener ist von Bonitas im Mühlenkreis begeistert: Hier ist alles bestens.

Von Elke Bösch

Rahden/Kreis Minden-Lübbecke (WB). Etwas bedrückend ist es schon, das Gefühl beim Betreten des Bonitas-Gebäudes. Und während der Fahrt mit dem Lift in die oberen Etagen, drängt sich die Frage auf: Was erwartet den Besucher?

Weiterlesen im Zeitungsbericht (Westfalen Blatt)

 

Tag der offenen Tür im neuen Standort in Rahden

Mit diesem Andrang nicht gerechnet

Bonitas freut sich über viele Besucher – Bürgermeister dankt Lars Uhlen und Paul Gauselmann

Von Elke B ö s c h

R a h d e n (WB). Der Pflegedienst Bonitas hat zum Tag der offenen Tür eingeladen und die Rahdener sind dieser Einladung in sehr großer Zahl gefolgt. Schon gleich nach der Eröffnung gab es vor dem Fahrstuhl Wartezeiten.

Lars Uhlen, Bonitas, Unser kleines Heim, Rahdener Zeitung

Lars Uhlen (von links) und Mitarbeiter Can Chory (überregionale Pflegedienstleitung/rechts) haben Bauamtsleiter Dieter Drunagel, Wilhelm Kopmann, Peter Witte und Bernd Hachmann eines der Zimmer für Beatmungspatienten gezeigt. Fotos: Elke Bösch

 

Wohngemeinschaft in Nürnberg Neueröffnung

Die Bewohner der WG in Nürnberg beziehen ihre frisch sanierten und renovierten Zimmer in der neu eröffneten WG. Natürlich befindet sich diese weiterhin in Nürnberg, somit ändert sich der Anfahrtsweg für Angehörige und Besucher kaum.

Intensivpflege Wohngemeinschaft Nürnberg

weitere Informationen auf: julius-intensivpflege.de

 

 

Endspurt beim Umbau in Rahden

Der Umbau des Krankenhauses ist weitgehend „durch“, derzeit erfolgen nur noch einige Restarbeiten.

neuer Standort in Rahden

Bonitas bringt Arbeit in die Stadt

Unternehmen schafft Stellen für 80 Beschäftigte – Fertigstellung der drei Etagen für Ende August geplant

Lars Uhlen Standort Rahden

Rahden (WB).  So schnell wie möglich möchte die Firma Bonitas aus Herford drei Stationen im ehemaligen Bettenhaus des Rahdener Krankenhauses in Betrieb nehmen.

weiterlesen im Zeitungsartikel (Rahdener Zeitung – PDF)

Wohngemeinschaft in Gaildorf

In der Wohngemeinschaft in Gaildorf können Menschen mit zeitweiser oder dauerhafter Beatmungspflicht und / oder Intensivpflegebedürftigkeit ein weitestgehend selbstbestimmtes Leben führen.

Die Bewohner leben gemeinsam in einer geeigneten Wohnung zusammen und erhalten gleichzeitig die Sicherheit einer qualitativ hochwertigen Rundumversorgung durch einen ambulanten Pflegedienst.

In dieser Atmosphäre können die Bewohner aktiv ihre sozialen Kontakte zu Freunden und Familie pflegen. Gerne können Angehörige mit in die Pflege und Betreuung einbezogen werden.

Die Mieter können in ihren Zimmern jederzeit Besuch empfangen.

Gemäß unseres Pflegekonzeptes sind die Zimmer der Bewohner der Bereich, in dem ihr Privatleben stattfindet. Somit ist auch eine Übernachtung jederzeit möglich.

Wir sehen es als unsere Aufgabe an, den Bewohner in diesem Privatbereich pflegerisch und psychosozial zu begleiten, zu unterstützen und ihre Intimsphäre zu wahren.

Ärztliche Betreuung
Die poststationäre Überleitung aus der Klinik fällt primär in den Verantwortungsbereich der Klinikärzte. Zusätzlich wird der Hausarzt frühzeitig über die Überleitung informiert.

Angekommen in der Wohngemeinschaft kann man weiterhin vom eigenen Hausarzt oder von Ärzten vor Ort betreut werden. Es werden regelmäßige Visiten durchgeführt. Falls nötig, werden Fachärzte hinzugezogen. Die Medikamentenbeschaffung kann durch Zusammenarbeit mit einer Vertragsapotheke organisiert werden – die Lieferung erfolgt individuell und unkompliziert.

Beatmungspflege
Wir bieten alle aktuellen, pflegerischen Behandlungskonzepte zur Beatmung an. Dazu gehören die Entwöhnung von der Beatmung sowie atemtherapeutische Interventionen wie Inhalation, Sauerstoffgabe und Pneumonie-Prävention.

Intensivpflege
Neben allen Tätigkeiten der Grundpflege umfassen unsere intensivpflegerischen Leistungen die Tracheostoma- und Portversorgung, die Durchführung von Injektionen und Infusionen, und parenterale Ernährung. Wir bieten Unterstützung beim Kostaufbau, bei der Ernährung über Sonden sowie Schlucktraining nach und während der Tracheostomaversorgung. Zudem gehören die Wundversorgung jeglicher Art, die Förderung der Mobilität und die Stärkung reduzierter Kräfte zu unserem Leistungsspektrum.

Personal
In der ambulant betreuten Wohngemeinschaft in Baden-Württemberg, werden die Bewohner ausschließlich von fachlich qualifiziertem Pflegepersonal liebevoll betreut.

Beratung und Organisation
Wir helfen bei der Kostenklärung der Intensivpflege, der Beantragung von Leistungen aus der Kranken- und Pflegeversicherung sowie bei allen anfallenden Behördengängen.