Beiträge

Bonitas eröffnet die erste Kurzzeitpflege »Haus Noah«

Bonitas eröffnet die erste Kurzzeitpflege »Haus Noah«

Bonitas eröffnet die erste Kurzzeitpflege »Haus Noah«

Das »Haus Noah« – Die Terrasse mit großem Garten laden zu Begegnungen ein.

Hiddenhausen. Pflege ist sehr individuell. Und so sind manchmal auch vorübergehende Lösungen notwendig: Wenn nach einem Krankenhausaufenthalt die Voraussetzungen für die häusliche Pflege noch nicht geschaffen sind, wenn pflegende Angehörige in den Urlaub fahren oder die Zeit bis zum Einzug in eine andere Einrichtung überbrückt werden muss. Mitunter ist Pflegebedürftigkeit auch kein Dauerzustand.
Genau dann ist das »Haus Noah« da. „Es soll ein kurzzeitiges Zuhause für seine Gäste sein – ein Ort zum Wohlfühlen, wenn auch nur für den Übergang“, erläutert Bereichsleitung Tanja Blankenhagen. Seit Anfang April hat die Kurzzeitpflege-Einrichtung Platz für bis zu 22 pflegebedürftige Menschen. Nicht nur Senioren spricht das Haus Noah mit seinem Angebot an, betont die zuständige Pflegedienstleitung Carmen Roggow. In der Zeit ihres Aufenthaltes sind die Gäste hier bestens umsorgt – rund um die Uhr und in familiärer Atmosphäre. Farbenfrohe, helle und moderne Räume sowie eine Terrasse mit großem Garten laden zu Begegnungen ein. Angehörige und Freunde sind jederzeit herzlich willkommen!

Haus Noah soll dieses Jahr fertig werden

Haus Noah soll dieses Jahr fertig werden

Gebäudemanager Tim Hellemann und Bereichsleiterin Tanja Blankenhagen klären über den aktuellen Stand der neuen Bonitas-Einrichtung in Oetinghausen auf. FOTOS: DAVID KNAPP

Der Pflegedienst Bonitas plant in Oetinghausen eine Einrichtung der Kurzzeitpflege. Als Eröffnungstermin war der 1. November avisiert. Das könnte aber knapp werden.

David Knapp

Hiddenhausen. Von der roten Klinkerfassade des ehemaligen Sparkassengebäudes in Oetinghausen ist nichts mehr zu sehen. Stattdessen ist der Komplex gegenüber des NPMarktes an der Oberen Talstraße frisch verputzt und angestrichen. Die gelbe Farbe deutet bereits an, wer hier bald die neuen Räume beziehen wird: Der Pflegedienst Bonitas möchte noch in diesem Jahr das „Haus Noah“ eröffnen. Es wird die erste Kurzzeitpflege-Einrichtung in Hiddenhausen sein.
Der Bedarf dafür sei gegeben, erklärt Bonitas-Bereichsleiterin Tanja Blankenhagen: „Seit dem wir bauen, rufen Leute an und fragen nach.“ Doch bis es so weit ist, wird es wohl trotz des frischen Fassadenanstrichs noch einige Wochen brauchen. „Eigentlich geht es ganz gut voran, aber ich bezweifle, dass wir zum 1. November starten können“, prognostiziert Bonitas-Gebäudemanager Tim Hellemann. Es fehlten noch die Zusagen von zwei Gewerken.

Weiterlesen im Artikel der NW

 

Kurzzeitpflege mit Praxis-Anbindung

Kurzzeitpflege mit Praxis-Anbindung

Tanja Blankenhagen (Bereichsleitung) und Tim Hellemann (Gebäudemanagement) von Bonitas schauen sich einen Plan der neuen Bonitas Einrichtung in Oetinghausen an. Eröffnung soll im Herbst 2020 sein. FOTOS: ALEXANDER JENNICHES

Bonitas schafft derzeit die erste Kurzzeitpflegeeinrichtung in Oetinghausen. Eröffnen soll sie im Herbst. In die obere Etage zieht eine im Dorf bekannte Ärztin.

Alexander Jenniches

Oetinghausen. Kurzzeitpflegeeinrichtungen sind rar in der näheren Umgebung. Die nächste ist in Enger. Selbst in Herford gibt es dergleichen nicht. Das Pflegeunternehmen Bonitas baut derzeit die erste ihrer Art in der Gemeinde Hiddenhausen. Standort ist das ehemalige Sparkassengebäude an der Oberen Talstraße gegenüber dem NP-Verbrauchermarkt. Kurzzeitpflege ist eine besondere Pflegeform. Sie richtet sich an Menschen, die auf einen festen Pflegeplatz warten. Gleichermaßen eignet sie sich für Pflegebedürftige, die von ihren Angehörigen betreut werden. Möchten die Angehörigen zum Beispiel in den Urlaub fahren, finden pflegebedürftige Menschen in der Kurzzeitpflege Versorgung und Unterkunft. Krankenkassen übernehmen im Normalfall vier Wochen lang die Kosten.

Weiterlesen im Artikel der NW

 

Umbau für Kurzzeitpflege beginnt

Bereit: Bonitas-Chef Lars Uhlen (rechts) und Gebäudemanager Tim Hellemann stehen vor der zukünftigen Kurzzeitpflegeeinrichtung an der Oberen Talstraße. In dem Gebäude war früher die Sparkasse, gegenüber befindet sich der NP-Verbrauchermarkt. FOTO: ALEXANDER JENNICHES

Medizinische Versorgung: Die Firma Bonitas schafft eine Einrichtung für Menschen, die kurzzeitig Pflege benötigen. Der Standort in Oetinghausen hat Vorteile für Bewohner und Angehörige

Von Alexander Jenniches

Oetinghausen. In Oetinghausen gibt es ab Anfang nächsten Jahres eine reine Kurzzeitpflegeeinrichtung mit 29 Plätzen. Betreiber ist das Unternehmen Bonitas aus Herford. Die Einrichtung ist die einzige ihrer Art in der Gemeinde Hiddenhausen…

weiterlesen im Artikel der NW

 

 

Kurzzeitpflege in Oetinghausen

Umbauprojekt:  Der Unternehmer Lars Uhlen will mit seinem Unternehmen Bonitas die erste Kurzzeitpflege in
Hiddenhausen errichten. Sie würde 30 Bewohnern Platz bieten. Im Frühling 2019 könnte sie fertig sein

Objekt: Das Gebäude neben dem NP-Markt in Oetinghausen soll es sein. Dort wird die Firma Bonitas rund 30 Kurzzeitpflegeplätze errichten. Allerdings hat sich Unternehmer
Lars Uhlen eine Rückzugsklausel gesichert. Falls die Auflagen der Heimaufsicht zu streng sind, wird er vermutlich doch nicht in Oetinghausen starten. FOTOS: JENNICHES

Von Alexander Jenniches

Oetinghausen. Die Firma Bonitas darf in Oetinghausen eine Kurzzeitpflegeeinrichtung eröffnen. Das hat der Gemeindeentwicklungsausschuss in seiner letzten Sitzung entschieden. Die Einrichtung wird im ehemaligen Sparkassengebäude gegenüber dem NPMarkt an der Oberen Talstraße entstehen …

weiterlesen im Zeitungsartikel der NW

 

 

Bonitas-Chef baut auf Ehrler-Fläche

Bonitas-Chef baut auf Ehrler-Fläche

Ehemaliges Hotel Ehrler: Die Gebäude an der Elverdisser Straße sollen abgerissen werden. Die Arbeiten für den Neubau sollen in diesem Sommer beginnen.

„Unser kleines Heim“ Lars Uhlen will ein Gebäude für Menschen mit unterschiedlichem Pflegebedarf und Praxisräume für eine Ärztin errichten. Die Engelbrecht Planbau baut zudem acht Eigentumswohnungen

Herford. Gestern morgen zwischen 9 und 10 Uhr haben Anja Engelbrecht-Schmidt und Lars Uhlen den ersten Schritt zur Lösung eines Problems gemacht, das den Elverdissern schon so lange auf der Seele liegt: Sie haben den notariellen Kaufvertrag für die Ehrler-Fläche an der Kreuzung Elverdisser Straße/Werler Straße unterschrieben. Anja Engelbrecht-Schmidt von der Engelbrecht Planbau GmbH aus Bünde will auf der hinteren, 2.050 Quadratmeter großen Fläche ein Gebäude mit acht Eigentumswohnungen in der Größe zwischen 60 und 110 Quadratmeter errichten. Zwei der Wohnungen sind jeweils 110 Quadratmeter große Penthäuser.

weiterlesen im Zeitungsartikel der NW

Bonitas plant weitere Einrichtung

Kurzzeitpflege Oetinghausen

Objekt: Das Gebäude neben dem NP-Markt in Oetinghausen würde Lars Uhlen gefallen. FOTO: JENNICHES

Lars Uhlen plant, etwa 28 Kurzzeitpflegeplätze in Oetinghausen einzurichten. Im Visier hat der Bonitas-Geschäftsführer das leerstehende Gebäude gegenüber dem NP-Markt an der Oberen Talstraße, das bis 2015 von der Sparkasse genutzt wurde.
Der Herforder räumt ein, dass der Zweckbau auf den ersten Blick eine solche Nutzung nicht nahelege. Wer sich aber seine Häuser an der Engerstraße und in Schweicheln ansehe, wisse, was Bonitas daraus machen könnte.

weiterlesen im Zeitungsartikel der NW