Beiträge

Damit Weihnachtswünsche in Erfüllung gehen: Volksbank spendet 500 €

Kindern eine Freude machen, das möchte die Volksbank in diesem Jahr. Wie jedes Jahr spendet die Bank an gemeinnützige Organisationen. In diesem Jahr geht die Spende wieder zugunsten der Kinder, deren Eltern ihnen nicht jeden Wunsch erfüllen können, erklärt Thorsten Holwas (Prokurist / Direktor Privatkundenbank), der bereits einige Male den Scheck an Karlsson überreicht hat. Gemeinsam mit seinem Kollegen Christian Meier (Geschäftsstellenleiter / Regionalmarktleiter Bereich Herford) brachte er noch Sachspenden mit: Gesellschaftsspiele, Outdoorspiele, Fußbälle und Glubschis – die Kuscheltiere mit den großen Kulleraugen, die derzeit bei den kleineren Kindern angesagt sind. Jutta La Mura (Leitung Karlsson) und Elina Damm (stellv. Vorsitzende Karlsson) nahmen die Geschenke und den Scheck entgegen. Und Jutta La Mura weiß auch schon, wofür die Summe verwendet wird: Für Geschenke, die nicht über die Wunschzettel Aktion abgedeckt werden.

Die Wunschzettel Aktion läuft, wie seit vielen Jahren, in Zusammenarbeit mit dem Biohof Meyer-Arend. Dort können derzeit noch Wunschzettel abgeholt, die Wünsche darauf erfüllt und diese wieder beim Biohof oder in der Bonitas Verwaltung (Heidestraße 13) abgegeben werden. Dabei wünschen sich die Kinder nicht nur Spielsachen oder Dinge für Freizeitaktivitäten, verstärkt steht Kleidung auf den Wunschzetteln, erklärt Jutta La Mura, die mit ihrem Team die Geschenke ab der kommenden Woche verteilen wird, damit diese pünktlich unter dem Weihnachtsbaum liegen.

Damit Weihnachtswünsche in Erfüllung gehen: Volksbank spendet 500 €

Thorsten Holwas (Prokurist / Direktor Privatkundenbank) und Christian Meier (Regionalmarktleiter, Bereich Herford) übergeben den Scheck an Jutta La Mura (Leitung Karlsson) und Elina Damm (stellv. Vorsitzende Karlsson).

Neue Schuhe für Karlsson-Kinder – Weihnachtsfeier: Belegschaft des Küchenherstellers Häcker spendet 2.000 Euro für den Verein

Herford/Rödinghausen

(fm). 2.000 Euro für Schuhe. Das hört sich nach Luxus an, doch haben Jutta La Mura und die ehrenamtlichen Helfer des Vereins Karlsson von dem Geld knapp 80 Paar gekauft, von denen sich Kinder, die bei der Weihnachtsfeier am Samstag in der Hauptschule Meierfeld dabei waren, je eines aussuchen konnten …

Bescherung: Neue Schuhe und gut erhaltene Winterkleidung konnten sich die Kinder auf der Karlsson-Weihnachtsfeier aussuchen. Vanessa Neumann und Matthias Warning vom Häcker-Betriebsrat freuen sich, dass ihre Spende so gut ankommt. FOTO: KIEL-STEINKAMP

weiterlesen – Zeitungsartikel Neue Westfälische

 

 

Hilfe für Kinder – Kalender Herford 2017: Eine Initiative aus Hobbyfotografen lässt dem Verein Karlsson den Erlös zukommen

Von Frank-Michael, Kiel-Steinkamp

Herford. Ursprünglich suchten die Buchhändler einen Herford-Kalender 2017 für das Weihnachtsgeschäft und sprachen Mathias Polster an, der schon mehrere Jahrgänge gestaltet hat. Tatsächlich gibt es nun einen Fotokalender, doch die Händler, die ihn anbieten, verzichten auf ihre Handelsspanne. Denn der Erlös geht an Karlsson, den Verein für mehr Chancengleichheit für Kinder…

karlsson-kalender-spende

Begleiter durchs Jahr: Motive aus allen Jahreszeiten schmücken den Kalender, den Alexander Lang (Bonitas), Jutta Lamura (Karlsson), Michael Gilge, Ute Bartels, Mathias Polster und Hella Schürmann (Fotografen) präsentieren. Dahinter das Januar-Bild von Ute Bartels. MONTAGE: KIEL-STEINKAMP

weiterlesen – Zeitungsartikel Neue Westfälische

 

 

Projekt „Die Stimme der Karlsson Kinder“

Teilnahme an Sparkassen Förderinitiative

Der Verein Karlsson e.V. bewirbt sich mit dem Projekt „Die Stimme der Karlsson Kinder“ an der Aktion „Meine Stimme für Ihr Projekt“, bei der Sparkassen-Kunden darüber abstimmen, welche gemeinnützigen Projekte gefördert werden.

Die Karlsson-Kinder hoffen, dass ihr Projekt unter den Förderprojekten ist. Dann hätten sie Gelegenheit, einmal hinter die Kulissen einer CD-Produktion zu schauen und mit Sandra Faryn und weiteren Musikern zusammenzuarbeiten und aktiv selbst an einer CD-Produktion mitzuwirken: Die Kinder würden die Texte für die Lieder selbst schreiben und hätten so die Möglichkeit, auf ihre Situation aufmerksam zu machen, in dem sie von ihren Wünschen, Ängsten und Träumen erzählen.

Mit der CD soll ein neuer Weg beschritten werden, auf die Situation von sozial benachteiligten Kindern in Herford aufmerksam zu machen. Die Lieder sollen anderen Kindern, die in einer ähnlichen Lage sind, zeigen, dass sie nicht allein sind. Zudem sollen mit der CD noch mehr Mitbürger dazu ermutigt werden, diesen Kindern zu helfen.

Foto: Sandra Faryn (Lehrerin und Komponistin für Kinderlieder)

Foto: Sandra Faryn (Lehrerin und Komponistin für Kinderlieder)

 

Der Gelbe Riese aus Herford

Bonitas: 3.247 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen machen das Unternehmen zu Deutschlands
größtem privaten ambulanten Pflegedienst mit Hauptsitz in Herford

Von Peter Steinert

Lars Uhlen: Bonitas Holding - Der gelbe Riese aus Herford

Herford. Als cooler Geschäftsmann versteht sich Lars Uhlen nicht. Obwohl seine Bonitas Holding kontinuierlich wächst und inzwischen zum größten privaten ambulanten Pflegedienst in Deutschland aufgestiegen ist. Voraussichtlicher Umsatz in diesem Jahr: „Wir sind erstmals im dreistelligen Millionenbereich“, sagt der geschäftsführende Gesellschafter, der sich nicht nur durch
seine selbst entworfene markante Brille von anderen Unternehmern unterscheidet. Nummer 1 ist Bonitas auch bei der Kinderintensivpflege für beatmete Kinder. „Wir begleiten die Jungen und Mädchen vom Kindergarten bis zur Schule. Wir haben beispielsweise ein Kind mit eineinhalb Jahren bekommen, das heute 22 Jahre alt ist“, sagt Uhlen, der im Vorstand des Bundesverbandes privater Anbieter sozialer Dienste (BPA) sitzt …

weiterlesen im Zeitungsbericht der NW

Alter Krug in neuem Glanz

Wohngemeinschaft: Am 1. April ziehen die ersten der 17 Bewohner in die ehemalige Traditionsgaststätte ein. Der Umbau hat 1,65 Millionen Euro gekostet

Wohngemeinschaft Hiddenhausen Schweicheln Lars Uhlen Bonitas

Letzte Vorbereitungen: Die Eingangstür befindet sich auf der Rückseite des Gebäudes. Direkt dahinter liegt dieser große Eingangsbereich, in dem am Mittwochvormittag Handwerker,Pflegekräfte und Mitarbeiter eines Reinigungsdienstes beschäftigt waren. Wenige Stunden später kamen Politiker und Bürger zum Tag der Offenen Tür. FOTOS: GRESSHÖNER

Von Kristine Greßhöner

Schweicheln-Bermbeck. Für Pflegebedürftige ist es die erste Wohngemeinschaft dieser Art in der Großgemeinde, in die Bonitas-Chef Lars Uhlen am Mittwoch zum Tag der Offenen Tür geladen hatte. 1,65 Millionen Euro hat der Unternehmer in den Komplettumbau investiert. In einigen Erinnerungsstücken lebt der Schweichelner Krug weiter.

weiterlesen im Artikel der NW Hiddenhausen

vorheriger Artikel der NW Hiddenhausen

 

Wohngruppen in Verse-Gebäude

Bereiten die Wohngruppen vor: Conny Linnemann, Johanna Thiemann und Hilke Fabry (von links) in der Pflegedienstzentrale an der Westerfeldstraße. Im Hintergrund ist das Verse-Gebäude zu sehen, in dem das neue Angebot eingerichtet wird. FOTO: BARBARA FRANKE

Bereiten die Wohngruppen vor: Conny Linnemann, Johanna Thiemann und Hilke Fabry (von links) in der Pflegedienstzentrale an der Westerfeldstraße.
Im Hintergrund ist das Verse-Gebäude zu sehen, in dem das neue Angebot eingerichtet wird. FOTO: BARBARA FRANKE

Ab Herbst: Einzelzimmer in alter Firmenzentrale mit großer Dachterrasse. Ergänzung zum bisherigen Angebot der Pflege in den eigenen vier Wänden

Von Arno Ley

Schildesche. Der Pflegedienst Bonitas wird an der Apfelstraße 245 zwei miteinander verbundene Wohngruppen einrichten. Das Obergeschoss des Seitentraktes gehörte früher zur Unternehmenszentrale der Firma Verse.

In eine der Wohngruppen, die im Herbst bezogen werden sollen, werden 18 pflegebedürftige Menschen in Einzelzimmer einziehen. Die zweite Wohngruppe wird für 14 Menschen eingerichtet, die maschinell beatmet werden.

weiterlesen im Artikel der NW Herford

Facebook-Gruppe spendet für Karlsson

Facebook-Gruppe spendet für Karlsson

Im sozialen Netz gesammelt: Jutta La Mura (v. l.) freut sich über die Spende der Facebook-Gruppe „Herford verbindet“ und deren Administratoren Carsten Hähnel, Marion Hirschhorn, Henrik Heinemann, André Hähnel, Maik Schemmann und Tim Hellemann. FOTO: CHRISTINA ZIMMERMANN

Herford (zim). Der regionale Bezug ist für die Facebook-Gruppe „Herford verbindet“ essenziell. Deswegen war es für die Administratoren ganz klar, wohin die Gelder gehen sollten, die sie seit Anfang November innerhalb ihrer Gruppe gesammelt haben. Insgesamt 1.206,10 Euro sind zusammengekommen und gingen jetzt an der Verein Karlsson …

weiterlesen – Zeitungsartikel Neue Westfälische

 

1.667 Euro erhöhen die Chancengleichheit

Karlsson Verein Lars Uhlen Bonitas

Zufrieden: Jutta La Mura (v. l.) und Kathrin Hönerhoff vom Kinderhilfsverein „Karlsson“ freuen sich über die Spende von Sabine Bekemeier (Prowin). FOTO: PETER STEINERT

Herford (PeSt). Passend zur Vorweihnachtszeit hat das „Prowin“-Team dem „Karlsson“ – Verein einen Spendenscheck in Höhe von 1.667 Euro überreicht.

Die sechsköpfige Gruppe, angeführt von Vertriebsleitung Hedwig Verhoeven, erkämpfte sich die Summe für die hilfsbedürftigen Kinder in einem Prowin“ – Wettbewerb …

weiterlesen – Zeitungsartikel Neue Westfälische

 

Karlsson sagt „Danke“ an alle Spender – Ein Berg voller Geschenke für die Karlsson Kinder

Lars Uhlen Karlsson Ein Berg voller Geschenke für die Karlsson Kinder

Freuen sich über die Spendenbereitschaft der Herforder und Bielefelder Bürger: Jutta La Mura (Leitung Karlsson), Alexander Lang (Verwaltungsleiter Bonitas) und Christian Becker (Inhaber Biohof Meyer-Arend).

Herford, 18.12.2015 Es dauerte nicht lange bis alle Wunschzettel der Kinder abgeholt worden waren, die seit Ende November in einem Wunschbuch auf dem Biohof Meyer-Arend lagen. Organisatorin Jutta La Mura, Leiterin des Vereins Karlsson, der sich für mehr Chancengleichheit von Kindern einsetzt, ist wieder einmal überwältigt von der Resonanz zur Weihnachtsaktion, die in diesem Jahr bereits zum zehnten Mal stattfindet. 250 Weihnachtsgeschenke mit einem Gesamtwert von 5.000€ sind in diesem Jahr zusammengekommen.

Beteiligt an der Weihnachtsaktion waren, neben privaten Spendern, auch Klassen des Königin-Mathilde-Gymnasiums, das Amtsgericht Herford mit den Kolleginnen und Kollegen sowie Rechtsanwälten aus der Umgebung, die Mitarbeiter und Firmenleitung der Firma Vandemoortele sowie die Mitarbeiter und Firmenleitung der Firma Buschjost. Für Kinder aus der Bielefelder Umgebung haben sich insbesondere der Rotary Club Bielefeld-Sparrenburg und der Inner Wheel Club Bielefeld engagiert.

„Ich danke allen ganz herzlich, die sich an der Wunschzettelaktion beteiligt haben und die in der kostspieligen Weihnachtszeit auch diejenigen Kinder in unserer Gesellschaft bedenken, denen die Eltern nicht alle Weihnachtswünsche erfüllen können. Durch die Wunschzettelaktion wird der ein oder andere Wunsch doch noch ermöglicht. Ich freue mich über so viel Nächstenliebe“, erzählt La Mura, die jetzt alle Hände voll zu tun hat. Bis zum 21. Dezember werden alle Geschenke sortiert. Dann beginnt die Geschenkeverteilung in den Familien, damit alle Päckchen auch pünktlich zum Weihnachtsfest unter dem Baum liegen.

Auf die Familien wartet aber noch eine kleine Überraschung, denn in diesem Jahr hat sich La Mura noch etwas Neues einfallen lassen: Die Familien erhalten ein Familiengeschenk.

„Gerade in der Weihnachtszeit sollen Familien die gemeinsame Zeit nutzen und etwas zusammen unternehmen. Wir verschenken daher Gesellschaftsspiele sowie Gutscheine für einen Besuch im H2O oder für die Eisbahn, da solche gemeinsamen Ausflüge für die Familien aus finanziellen Gründen einfach nicht möglich sind“, erklärt La Mura.